Job-Artikel-Management

Warum Job-Artikel auf LinkedIn und XING?

Die Resonanzquoten auf Anzeigen bei klassischen Medien wie eigener Unternehmens-Homepage, Printmedien oder Job-Börsen sinken immer mehr. Und vor allen Dingen: Diese Anzeigen erreichen nur die Personen, die aktuell aktiv nach einer neuen Herausforderung suchen. Versierte Kandidaten, die momentan nicht akut einen neuen Arbeitsplatz suchen, werden damit nicht erreicht! Darüber hinaus sind Anzeigen in Printmedien und Online-Job-Portalen zum einen zeitlich begrenzt - zum anderen oftmals auch im Vergleich nicht preiswert (in Anbetracht der daraus erzielten Bewerbungen von geeigneten Kandidaten).

Unternehmen agieren zu einseitig bei Jobanzeigen

Viele Unternehmen agieren zu einseitig bei der Besetzung neuer Vakanzen und setzen überwiegend auf die Stellenanzeigen der eigenen Homepage oder in Online-Stellenbörsen. Das reicht heutzutage aber nicht mehr aus!

Die gezielte Veröffentlichung von Stellenanzeigen

in relevanten LinkedIn- und XING-Gruppen sorgt dafür, dass die Stellenanzeigen Ihres Unternehmens zukünftig:

  • von deutlich mehr qualifizierten Kandidaten wahrgenommen und gelesen werden
  • auf Wunsch länger als 4 Wochen in den größten deutschen Social Media-B2B-Portalen präsent sind
  • auch Fachleute, Experten und Führungskräfte erreichen, die aktuell nicht aktiv suchen
  • zielgruppenorientiert in Gruppen nach gewünschter Branche, Region oder Themenschwerpunkt veröffentlicht werden
Statistik: Anteil der Unternehmen, die folgende Kanälen zur Veröffentlichung von Stellenanzeigen nutzen, in Deutschland in den Jahren 2013 bis 2017 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista