Sie sind hier: Startseite // XING-Tipps // XING-Aktivitäten // XING-Tags nutzen

Mit XING-Kontakten wirkungsvoll arbeiten

XING-Kontakte erfolgreich nutzen

Kennen Sie die alte Akquise- und Vertriebler-Weisheit, die da lautet: „Es ist bis zu 6-mal leichter, einen Kunden zurück zu gewinnen, als einen neuen Kunden zu akquirieren“? Genau das gilt auch für die Nutzung der eigenen XING-Kontakte. Denn viele XING-Nutzer sammeln immer weiter Kontakte, anstatt die Basis an Kontakten, die man ja schon hat, effektiv zu nutzen. Hilfreich sind dabei die sogenannten Tags – sofern man diese richtig einsetzt.

Denn mit Hilfe von Tags lassen sich gezielt und wirkungsvoll ausgewählte Unternehmen und Entscheider kontaktieren, so dass eine Ansprache für Sonderaktionen oder Branchen-Projekte wesentlich effektiver gestaltet werden kann. Dabei ist es empfehlenswert, Tags in mehrere Kategorien zu setzen, um mit 1 bis 2 Klicks immer die passenden Firmen finden und ansprechen zu können. Diese sind:

Optionen für XING-Tags

01. PLZ-GEBIETE
Z.B. PLZ 30, PLZ 31, PLZ 32, PLZ 33,etc. - alternativ können auch Nielsen-Gebiete, einstellige PLZ-Gebiete (1*, 2*, 3*, usw.) oder Vertriebs-Regionen (Nord, Süd, West, Ost) vergeben werden.

02. BRANCHE
Z.B. Industrie & Produktion, Finanzen & Banken, Unternehmensberatung, öffentliche Hand, Bau & Handwerk, Bildung & Fortbildung, Energie & Umwelt, Hotels & Gaststätten, Marketing & Werbung, Medizin & Pharma, Gesundheit & Therapie, Personal, Immobilien, Architekten & Ingenieure, EDV & IT, Freizeit & Touristik, Logistik & Transport

03. FIRMENGRÖSSE
Z.B. 1 – 10 MA, 11 – 50 MA, 51 – 200 MA, 201 – 500 MA, 501 – 1.000 MA, 1.001 – 5.000 MA, 5.001 bis 10.000 MA, über 10.000 MA, keine Angabe

04. ARBEITSSTATUS / POSITION
Z.B. Geschäftsführer, Inhaber, Prokurist, Selbständig, Unternehmer, Führungskraft, Angestellter, Freiberufler, Student

05. INTERESSE / POTENZIAL
A-Potenzial (Interessent / Kunde mit konkretem Bedarf), B-Potenzial (Interessent / Kunde ggf. mit Bedarf), C-Potenzial (Kontakt wahrscheinlich nur mit wenig Auftragspotenzial), D-Potenzial (kein Auftragspotenzial vorhanden)

06. STATUS DES XING-KONTAKTES
Z.B. Kunde, Kooperationspartner, Interessent, Lieferant, Empfehlungsgeber

07. BEZIEHUNG ZUM XING-KONTAKT
Z.B. K1 (schon mal persönlich begegnet), K2 ( schon mal persönlich miteinander telefoniert), K3 (per E-Mail kommuniziert), K4 (nur einmaliger Kontakt über XING)

08. ANREDE DES XING-KONTAKTES
Z.B. Anrede Du, Anrede Sie

Setzen Sie die o.g. Tag-Kategorien konsequent ein, ist es für Sie mit wenigen Klicks möglich:

  • Spontan Termine vor Ort zu vereinbaren, wenn z.B. noch terminliche Freiräume bei Fahrten z.B. nach Hamburg, Köln, Berlin oder München vorhanden bzw. durch Terminverschiebungen entstanden sind
  • Die „richtig interessanten“ Firmen mit 1 bis 2 Klicks zu selektieren und diese noch einmal gezielt anzusprechen (= höhere Erfolgschancen)
  • Multiplikatoren und Empfehlungsgeber wesentlich besser als früher über die eigenen Kontakte herauszufiltern
  • Die Kontakte, mit denen man bereits einen Zweit- oder Dritt-Kontakt hatte, stärker in den vertrieblichen Fokus zu nehmen
  • Gezielt Personen bzgl. neuer Projekte / Aktionen anzusprechen – z.B. bei der Einführung eines firmeneigenen Newsletters (Nachfrage bei relevanten Kunden zwecks Abstimmung, ob ein Newsletter erwünscht ist)

Wie hilfreich ist dieser XING-Marketing-Tipp?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.