Sie sind hier: Startseite // XING-Tipps // XING-Aktivitäten // XING-Gruppen nutzen

Erfolgreich in XING-Gruppen

XING-Gruppen erfolgreich für Ihr Business nutzen

XING-Gruppen bieten ein enormes Potenzial für XING-Marketing-Aktivitäten. Wichtig ist neben der Auswahl der richtigen und passenden Gruppen sowie einer regelmäßigen Aktivität vor allem auch das richtige Verhalten in den entsprechenden Gruppen. Das Internet vergisst nichts. Umso wichtiger ist es, sich genau zu überlegen, was Sie wo im Internet schreiben.

Wir haben Ihnen einmal 6 wichtige Tipps zusammengestellt, mit denen einem erfolgreichen XING-Gruppen-Marketing nichts mehr im Weg steht.

1. Bleiben Sie fair, offen und freundlich
Die unterschiedlichen Gruppen und Foren in XING stellen durchaus eine Plattform zur freien und auch kritischen Meinungsäußerung dar. Wichtig ist allerdings, dass die Diskussionen immer in einem offenen und freundlichen Gesprächsklima stattfinden. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, immer fair, offen und freundlich zu bleiben, auch wenn es einmal zu thematischen Auseinandersetzungen kommen sollte. Ansonsten laufen Sie nicht nur Gefahr aus der Gruppe ausgeschlossen zu werden, sondern hinterlassen auch noch bei einer Vielzahl von XING-Mitgliedern einen schlechten Eindruck. Unsachliche Kommentare oder nicht korrekte Berichte können Ihnen auch noch Jahre im Anschluss negativ anhängen.

2. Vermeiden Sie gewisse Themen in den XING-Gruppen
Nach Möglichkeit sollten Sie Artikel und Beiträge in XING-Gruppen vermeiden, die:
- jugendgefährdend oder aggressiv
- inhaltslos oder themenfremd
- beleidigend oder provozierend
- politisch, religiös oder sexuell anstößig
- rechtsverletzend
oder anderweitig einfach inakzeptabel sind.

3. Quellen-Angaben und Co.
Die Veröffentlichung von urheberrechtlich geschützten Informationen sollten Sie vermeiden. Sofern Sie trotzdem andere Autoren oder Artikel wortwörtlich zitieren - z.B., um auf interessante Artikel, Themen und Homepages hinzuweisen - sollte auf jeden Fall entweder der Urheber oder die Homepage-Quelle direkt genannt werden. Selbstverständlich haben auch Spam-Inhalte, Multi Level Marketing oder Kettenbriefe nichts in XING-Gruppen verloren.

4. Business und Privat trennen
Achten Sie außerdem darauf, nie zu viele private Kontaktinformationen in Berichten zu veröffentlichen – private Adressdaten sollten ausschließlich persönlich bekannten Kontakten vorbehalten sein.

5. Das richtige Forum für Ihren XING-Artikel
Viele Gruppen haben ein oder zwei Foren, in denen es auch möglich ist, eigene Leistungen vorzustellen oder zu bewerben. Sofern Sie beabsichtigen, die ein oder andere Leistung von Ihnen in XING-Gruppen vorzustellen, sollten Sie folgendes beachten:
a.) keine Doppel-Postings für das gleiche Thema in einer Gruppe
b.) Relevante Keywords in der Überschrift sorgen für Neugierde und gute Google-Rankings
c.) Werbung und Stellenanzeigen bzw. Gesuche nur dort, wo es auch erlaubt ist

Übrigens:
In vielen Gruppen sind Fachartikel oder Tipps zu interessanten Berichten sehr willkommen. Sie selbst erzeugen mit derartigen Artikel-Hinweisen nicht nur erstklassige Resonanzen, sondern bekommen mehr Profil-Besucher und etablieren sich als Fachmann.

Ein letzter Tipp zum Schluss
Ein Tipp noch zum Schluss: Sollten Sie Mitglied in einigen Gruppen sein, die wirklich nur privater Natur sind, ist es ohne weiteres möglich, die Sichtbarkeit dieser Gruppen einzustellen. Die Gruppensichtbarkeit können Sie direkt unterhalb der Gruppenanzeige in Ihrem Profil mit der Funktion “Gruppensichtbarkeit bearbeiten” anpassen.

Wie hilfreich ist dieser XING-Tipp für Sie?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.