Richtig suchen auf XING

Die XING-Such-Funktionen richtig nutzen

Mehr als 16.000.000 Mitglieder (Stand 08/2015) bieten in XING ein extrem hohes Potenzial an möglichen Interessenten, Kunden, Fach- und Führungskräften sowie Kooperations- oder Vertriebspartnern. Doch viele Mitglieder nutzen die Optionen der Suchen, die XING bietet, im Rahmen ihrer jeweiligen Mitgliedschaft nicht optimal aus. Doch was ist mit Ihrer Mitgliedschaft überhaupt möglich?

Die XING-Suche als Basis-Mitglied

Als Basis-Mitglied können Sie nur die allgemeine Stichwortsuche nutzen. Diese ist auf 40 Zeichen beschränkt und zeigt Ihnen auch nur die ersten 15 Ergebnisse mit dazugehöriger Profil-Verlinkung an. Doch mit einer sinnvollen Verknüpfung können Sie auch hier schon gute Ergebnisse erzielen.

Ein Beispiel:
Sie suchen Geschäftsführer aus dem Maschinenbau, die aus Paderborn kommen. Klassische Suchverknüpfung wäre hier jetzt: „Maschinenbau AND Geschäftsführer AND Paderborn“.

Das Problem:
Sie benötigen für diese Selektion 46 Zeichen, haben aber nur 40 zur Verfügung.

Die Lösung:
Sie kürzen die Aussagen mittels *, ohne die Aussagekraft großartig zu verringern. Die Selektion lautet jetzt: „Maschinen* AND Geschäftsf* AND Paderborn“.

Sie erreichen mit dieser Selektion ca. 80 bis 90 % der Ergebnisse, die Premium-User oder Besitzer eines Talent Managers bzw. eines Sales- oder Recruiter-Accounts erhalten – können aber eben nur die ersten 15 Personen der Liste aufrufen.

Die XING-Suche als Premium-Mitglied

Als Premium-Mitglied sind Sie bereits in der Lage, wesentlich detaillierter und genauer nach relevanten Kontakten zu suchen, da Ihnen nicht nur 1 Feld, sondern insgesamt 18 Felder nebst der Zusatz-Option, ob Sie Personen aus ganz XING, Kontakte 2. und 1. Grades oder nur die direkten Kontakte suchen möchten.

Auch hier nutzen nur wenige Mitglieder von denen, die über eine Premium-Mitgliedschaft verfügen, die Such- und Selektionsmöglichkeiten optimal aus. Dabei spart gerade die passend gewählte Selektionsvorgabe immens viel Zeit ein – vor allem dann, wenn Sie Ihre potenziellen Kunden in konkreten Zielgruppen definieren können.

Ein Beispiel: Ein Wasserstrahlschneide-Unternehmen sucht neue Auftraggeber im PLZ-Gebiet 32 – speziell im Maschinen und Anlagenbau. Relevante Keywords sind hier z.B.:
- Industrie
- Produktion
- Maschinenbau
- Sondermaschinen
- Fördertechnik
- Anlagenbau

Angesprochen werden sollen relevante Entscheider – in diesem Falle Produktionsleiter, Einkaufsleiter und Geschäftsführer. Doch wie selektiere ich diese Branchen am besten?

Gebe ich „industrie* OR produktion* OR anlagenbau* OR maschinenbau OR sondermaschinen* OR fördertechnik“
bei der Erweiterten Suche ein, erhalte ich mehr als 10.000 Ergebnisse

Präzisiere ich die Selektion durch die Eingabe von „32*“ im Feld PLZ und „Deutschland“ bei Land, bleiben 3.350 Ergebnisse übrig.

Schränke ich jetzt noch den Kreis der Ansprechpartner ein auf
„geschäftsf* OR produktion* OR einkauf*“, bleiben 583 XING-Profile übrig.

Eine Anzahl, die ich vernünftig durcharbeiten kann. Um ggf. zusätzlich die kontakt-affinen Personen schnell zu finden, kann man ergänzend noch unter „Ich suche“ „Kontakt* OR netzwerk OR austausch OR kooperation OR zusammenarbeit“ eingeben. Die hier insgesamt verbliebenen 229 Profile lassen erfahrungsgemäß aufgrund ihrer Angaben eine direkte Kontaktaufnahme im Sinne des Networkings zu.

XING-Suchen mit dem Talent-Manager

Gerade dann, wenn Sie im Recruiting-Bereich tätig sind oder XING als tägliches Vertriebs-Instrument nutzen, können der Talent Manager oder die „alten Account-Modelle“ Sales und Recruiting die Ergebnisse noch einmal präzisieren.

Hier können u.a.:
- ein Suchradius definiert werden (5, 10, 20, 50, 100 und 200 Kilometer)
- zusätzliche Kandidatenfilter gesetzt werden
- Firmen nach Mitarbeitergröße klassifiziert werden

Das hier zu erläutern, würde aber den Rahmen sprengen – und im Vergleich zu den anderen Accounts verfügen auch nur wenige Personen über dieses dritte Account-Modell.

Wie hilfreich ist dieser XING-Tipp für Sie?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.